Forschen am CAIS

Das CAIS ist ein Ort innovativer interdisziplinärer Forschung und ein Forum für den aktiven Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Län­dern und Disziplinen sowie Per­sön­lichkeiten aus der gesellschaftlichen Praxis können am Zentrum individuell oder im Team inter- und transdisziplinäre Vorhaben im Bereich der Digitalisierung und Internetforschung durchführen.

Moderne Infrastruktur und vielfältige Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten bieten optimale Arbeitsbedingungen. Die drei miteinander kombinierbaren Programmlinien – Fellow-, Projekt- und Ver­an­staltungsprogramm – erlauben es, einen Aufenthalt am CAIS flexibel an die Erfor­dernisse des jeweiligen Projekts und die Bedürfnisse der Beteiligten anzupassen – von einem Wochen­endworkshop bis hin zu einem sechsmonatigen Fellowship mit abschließender internationaler Tagung.

Der inhaltliche Orientierungsrahmen für die Vorhaben ist die Forschungsagenda des CAIS.

  • Forschen in Gemeinschaft

    Fellows und Gäste des CAIS wohnen für die Dauer ihres Aufenthalts in Bochum und genießen einen großen Freiraum für selbstbestimmte Forschung und intellektuellen Austausch nach eigenen Pri­ori­täten. Während ihrer Zeit am Zentrum bilden sie mit dem Team des CAIS eine Gemein­schaft, die nicht nur der wissenschaftlichen Kooperation dient, sondern auch der sozialen Interaktion und Kom­muni­­kation.

    Die Räumlichkeiten des CAIS erlauben unterschiedliche Formen der Zusammen­arbeit in Einzel­büros, Gemein­schaftsbüros und Gruppenräumen. Eine Lounge sowie ein Speiseraum mit einer voll eingerichteten Küche können zum entspannten Zusammen­sein und für gemein­same Mahlzeiten genutzt werden.

    Einmal in der Woche findet ein Fellow-Dinner im Exzenter­haus statt, zu dem in wechselnder Zusammensetzung externe Gäste eingeladen werden.

  • Forschen im Dialog

    Von den Forscherinnen und Forschern, die sich am CAIS aufhalten, wird erwartet, dass sie aktiv zum Wissenstransfer und zur Diskussion mit der Öffentlichkeit beitragen. Die kreative Nutzung unter­schiedlicher For­mate der Wissenskommu­nika­tion prägt das Profil des Zentrums.

    Dazu zählen der Dialog mit der Öffentlichkeit über inter­aktive digitale Medien und webbasierte Informationen, aber auch persönliche Treffen und gemein­same Aktivitäten mit Praxispartnern, öffent­liche Vorträge und die Teilnahme an Bürgerforen, Werk­stattgesprächen und Work­shops in der Stadt und Region.

    Zum Ab­schluss ihres Auf­enthalts am Zentrum berichten die Fellows und Gäste des CAIS über ihre Erfah­rungen und die Ergeb­nisse ihrer Arbeit in allge­mein­ver­ständ­licher Form in Beiträgen für die „CAIS Studien“.

  • Auswahlverfahren

    Die eingegangenen Bewerbungen in allen drei Programmlinien werden von der Programmkommission des CAIS bewertet. Bei Bedarf werden externe Gutachterinnen und Gutachter mit ausgewiesener Expertise im Bereich der beantragten Forschungsvorhaben einbezogen.

    Kriterien sind die fachliche Quali­fikation der Bewerberinnen und Bewerber, wissenschaftliche Exzellenz und Relevanz der Vor­haben, Innovationspotential und trans- und inter­disziplinäre Ausrichtung sowie Über­ein­stimmung mit der Forschungsagenda des CAIS und zu erwartende kurz- und langfristige Erträ­ge. Auf der Grundlage dieser Bewertung und unter zusätzlicher Berücksichtigung einer ausge­wogenen Balan­ce zwischen den Programmlinien und Forschungsdisziplinen, von Bud­getres­triktionen, Raum- und Unterbringungskapazitäten entscheidet die Programmkommission des CAIS über die Bewilligung.

    Stimmberechtigte Mitglieder der Programmkommission sind der wissenschaftliche Direktor als Vorsitzender, die Programmleiterin, der Leiter für Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit sowie sechs Beiratsmitglieder, darunter drei externe Bei­räte, die nicht Mitglieder der Gesellschafter des CAIS sind.

     

  • Ausschreibung / Call for Applications

    An dieser Stelle finden Sie die jeweils aktuellen Ausschreibungstexte.

    CAIS Ausschreibung April & Juli 2017

    Bewerbungsschluss für Fellowships, Projekte und Veranstaltungen ab April 2017: 28. Februar 2017

    Bewerbungsschluss für Fellowships, Projekte und Veranstaltungen ab Juli 2017: 31. Mai 2017

    Hinweis: Bewerbungen für spätere Zeiträume sind ab sofort jederzeit möglich.

     

    Here you find the current Calls for Applications.

    CAIS Call for Applications April & July 2017

    Application deadline for fellowships, projects and events starting from April 2017: 28 February 2017

    Application deadline for fellowships, projects and events starting from July 2017: 31 May 2017

    Please note: Applications for later periods are possible any time as of today.

    Detailed informationen on the application procedure for the three programs at CAIS you find here.

Detaillierte Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten der drei Programmlinien finden Sie in den unten stehenden Kästen.

Der wissenschaftliche Direktor des CAIS schließt bei jeder erfolgreichen Antragstellung individuelle Vereinbarungen ab, in denen die konkreten Bedingungen des Aufenthalts einvernehmlich festgelegt werden.

Das Ziel jeder Vereinbarung besteht darin, den Vorhaben und persönlichen Präferenzen der Antragstellerinnen und Antragsteller in möglichst großem Maße gerecht zu werden.

Die folgenden Rahmenbedingungen dienen daher lediglich der allgemeinen Orientierung über mögliche Arrangements. Bei Fragen zum Bewerbungs- und Auswahlprozess wenden Sie sich bitte an info@cais.nrw.