Agenda

Chancen und Risiken der Digitalisierung verstehen

Die digitale Transformation ist weit mehr als eine technologische Entwicklung. In den letzten Jahrzehnten hat sie sämtliche Lebensbereiche von privater Kommunikation über Politik und Öffentlichkeit bis hin zu Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft grundlegend verändert – verbunden mit vielen Chancen, aber auch erheblichen Risiken.

Um diesen komplexen Prozess zu verstehen und verantwortungsvoll zu gestalten, ist eine Forschung notwendig, die schnell auf aktuelle Entwicklungen reagiert, sich interdisziplinär austauscht und mit Bürger*innen und Akteur*innen aus der Praxis ins Gespräch kommt.

Das Center for Advanced Internet Studies (CAIS) fördert die aktive Gestaltung des sozialen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Wandels, der durch die Digitalisierung ausgelöst wird. Es versteht sich als Ort innovativer interdisziplinärer For­schung und als Impulsgeber für eine kritische Öffentlichkeit, die sich über Leitbilder für ein selbstbestimmtes Leben in der digitalen Gesellschaft verständigen will.

Das CAIS unterstützt auf Antrag innovative Projekte, die sich mit den gesellschaftlichen Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation befassen und Perspektiven für die Praxis entwickeln. Das Förderprogramm ist grundsätzlich offen für alle Disziplinen und Untersuchungsbereiche sowie für Grundlagenforschung und anwendungsorientierte Vorhaben. Ausschlaggebend für eine Förderung sind Exzellenz, Aktualität, Gesellschaftsrelevanz und fachübergreifende Anschlussfähigkeit der Projekte.

Eigene Forschungsprojekte, die das CAIS gemeinsam mit verschiedenen Partnern durchführt, bearbeiten zentrale Fragestellungen der Digitalisierung und leisten einen Beitrag zur Entwicklung konstruktiver Gestaltungskonzepte.

Außerdem bietet das CAIS vielfältige Angebote für Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Recht, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Medien und Zivilgesellschaft, um sich mit Forscher*innen auszutauschen und eigene Erfahrungen einzubringen.

Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis können am CAIS Fellowships, Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungen im Bereich der Digitalisierungsforschung beantragen. Das CAIS entlastet seine Gäste von anderen Verpflichtungen und eröffnet ihnen Freiräume, um ihre Vorhaben selbstbestimmt durchzuführen. Darüber hinaus bietet es ihnen ein inspirierendes Umfeld, um sich interdisziplinär über die eigenen Projekte sowie über Theorien und Methoden auszutauschen.

Der fachübergreifende Austausch ist auch für die Forschungsprojekte zentral, die das CAIS mit seinen Partnern durchführt. Den gemeinsamen Rahmen bildet der Forschungsinkubator, der innovative Formen interdisziplinärer Zusammenarbeit und agiler Wissenschaft entwickelt.

Am CAIS kommen Forscher*innen und Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Recht, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Medien und Zivilgesellschaft zusammen, um sich über die gesellschaftlichen Auswirkungen des digitalen Wandels auszutauschen und gemeinsam Gestaltungsperspektiven zu entwickeln.

Das CAIS bietet zahlreiche Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen an: wissenschaftliche Kolloquien, praxisorientierte Workshops und Vernetzungstreffen, öffentliche Vortragsreihen und Bürgerdialoge, Arbeitskreise mit Expert*innen.