Fellowship

Fellowship

Sie erforschen die sozialen, politischen, wirtschaftlichen, medialen oder kulturellen Auswirkungen der Digitalisierung? Sie wünschen sich Freiraum für Ihre Arbeit und sind neugierig auf interdisziplinären Austausch?

Während des Fellowships finanziert das CAIS eine Vertretung an Ihrer Heimatinstitution. Alternativ erhalten Sie für die Zeit Ihres Aufenthalts ein Stipendium.

Die moderne Infrastruktur am CAIS bietet optimale Arbeitsbedingungen und vielfältige Austauschmöglichkeiten. Sofern Sie nicht in der Nähe wohnen, wird ihnen kostenfrei ein Apartment in der Bochumer Innenstadt zur Verfügung gestellt.

Ein Fellowship am CAIS eröffnet Ihnen große Freiräume für selbstbestimmte Forschung und Zusammenarbeit nach eigenen Prioritäten. Nehmen Sie sich bis zu sechs Monate Zeit, um sich – frei von anderen Verpflichtungen – voll und ganz auf Ihre Forschung zu konzentrieren. Profitieren Sie von einem vielfältigen internationalen und interdisziplinären Umfeld.

Mit einem Fellowship fördert das CAIS ausgezeichnete Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis, die sich mit den gesellschaftlichen Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation beschäftigen. Ein akademischer Abschluss wird nicht vorausgesetzt. Inhaltliche Orientierung bietet die Forschungsagenda des CAIS.

Während des Fellowships finanziert das CAIS eine Vertretung an Ihrer Heimatinstitution. Alternativ vergibt das CAIS Stipendien von bis zu 1.843 EUR pro Monat. Genauere Informationen zu den finanziellen Leistungen finden Sie in unserer Ausschreibung.

Als Fellow erhalten Sie Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme an Veranstaltungen, auf denen Sie Ihr CAIS-Projekt vorstellen. Sie haben zudem die Möglichkeit, Visiting Fellows einzuladen, mit denen Sie während Ihres Aufenthalts am CAIS zusammenarbeiten möchten. Entsprechende Anträge können bereits im Rahmen der Bewerbung oder während des Fellowships gestellt werden.

Während ihrer Zeit am CAIS arbeiten die Fellows in Bochum. Von zentral gelegenen Apartments in der Innenstadt, die mietfrei zur Verfügung gestellt werden, ist das CAIS in wenigen Minuten zu erreichen. Die moderne Infrastruktur bietet vielfältige Austauschmöglichkeiten und optimale Arbeitsbedingungen.

unten links_720x405
unten Mitte_720x405
unten rechts_720x405

Anträge können in deutscher oder englischer Sprache über das Antragsformular auf der CAIS Webseite gestellt werden. Bitte beachten Sie zusätzlich die Einzelheiten in unserer Ausschreibung.

Ein Antrag besteht aus folgenden Elementen:

  1. Persönliche Angaben und beantragte Mittel
  2. Darstellung des Vorhabens
  • Abstract (max. 300 Wörter)
  • Thema und Fragestellung (max. 1500 Wörter)
  • Wissenschaftliche Erträge (max. 300 Wörter)
  • Praktische Erträge (max. 300 Wörter)
  • Eigene Vorarbeiten (max. 300 Wörter)
  • Arbeitsplan (max. 300 Wörter)
  • Konzept für eigenen Beitrag zum Austausch am CAIS (max. 300 Wörter)

Bei wissenschaftlichen Anträgen zusätzlich

  • Forschungsstand (max. 700 Wörter)
  • Theorien und Methoden (max. 700 Wörter)
  1. Antrag auf Einladung eines Visiting Fellows und/oder von Expert*innen für Vorträge oder Workshops
  2. Curriculum Vitae (PDF, max. zwei Seiten mit max. fünf einschlägigen Publikationsreferenzen)
  3. Eine projektrelevante Publikation (PDF, max. 5 MB)

Über Ihre Bewerbung entscheidet die Programmkommission des CAIS auf Basis von drei Gutachten. Bewertungskriterien sind:

  • Expertise und Profil der Antragsteller*in
  • Relevanz und Aktualität
  • Originalität und Innovationspotenzial
  • Wissenschaftliche Erträge
  • Praktische Erträge
  • Interdisziplinarität
  • Einbettung in die CAIS-Agenda
  • Arbeits- und Projektplanung
  • Bei wissenschaftlichen Anträgen zusätzlich:
    • Theorien und Methoden

Neben den Gutachten berücksichtigt die Programmkommission vorhandene Kapazitäten und Diversitätskriterien.

Bitte beachten Sie zusätzlich die Einzelheiten in unserer Ausschreibung.