„Wirtschaftliche Produktivität braucht soziale Produktivität“:
Wirtschaftliche Produktivität ist auf gesellschaftliche Akzeptanz und damit soziale Produktivität angewiesen, insbesondere, wenn es um einen effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen als Voraussetzung für den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft geht.  Ein kooperativer Meinungsbildungsprozess ist möglich durch eine frühzeitige Einbeziehung und Partizipation der Betroffenen bei der Planung, Konzeption und Umsetzung von Vorhaben. Digitale Beteiligungsformate können dabei ein wichtige Rolle spielen.

Link:
https://inclusive-productivity.de/wirtschaftliche-produktivitaet-braucht-soziale-produktivitaet/