Team – Prof. Dr. Michael Baurmann

Prof. Dr. Michael Baurmann

Prof. Dr. Michael Baurmann

Wissenschaftlicher Direktor

  +49 234 544 96 062

  michael.baurmann@cais.nrw

Prof. Dr. Michael Baurmann (Wissenschaftlicher Direktor)

Michael Baurmann hat Soziologie, Philosophie und Rechtswissenschaft an der Universität Frankfurt studiert. Seit 1997 ist er Professor für Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, deren Senatsvorsitzender er von 2010 bis 2015 war.

Lebenslauf
  • Von 2016  –  2020 war er Sprecher des Düsseldorfer Instituts für Internet und Demokratie (DIID).
  • 2016 besuchte er als Visiting Researcher das Institute for Future Studies in Stockholm.
  • 2006/07 nahm er ein Visiting Professorship am Department of Politics der New York University wahr, 2009 und 2012 war er Senior Research Fellow am Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald.
  • 1999 war er als Gastprofessor am Instituto Technológico Autónomo de México (ITAM) in Mexiko City, von 2001 bis 2009 als Fellow regelmäßiger Gast an der Research School of Social Sciences (RSSS) der Australian National University in Canberra.
  • Von 1978  –  1997 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hochschulassistent und Akademischer Rat an den rechtswissenschaftlichen Fachbereichen der Universitäten Frankfurt und Mainz.
  • Er ist Mitglied in den Beiräten des Forschungsverbunds Pragmatische Lösungen für die Implementation von Maßnahmen zur Stressprävention in Kleinst- und Kleinbetrieben (PragmatiKK), des Forschungsverbunds NRW Digitale Gesellschaft und des Kompetenznetzwerks Künstliche Intelligenz Nordrhein-Westfalen (KI.NRW).
  • Seine Forschungsschwerpunkte sind allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie und Soziale Erkenntnistheorie, in der Digitalisierungsforschung interessiert er sich für epistemische Dynamiken der Vertrauensbildung und internetvermittelte demokratische Partizipationsprozesse.
  • Bereits 1984 arbeitete er an einem DFG-Projekt zur Künstlichen Intelligenz in den Sozialwissenschaften mit, 2004 publizierte er einen Sammelband zu Trust and Community on the Internet: Opportunities and Restrictions for Online Cooperation
  • Seit 40 Jahren ist Michael Baurmann Mitherausgeber von Analyse & Kritik: Journal of Philosophy and Social Theory 
Veröffentlichungen

Aktuelle Publikationen beschäftigen sich mit dialog-basierte Argumentations-Systemen für Online-Partizipation, Vertrauensnetzwerken in extremistischen Gruppen und Verschwörungstheorien:

  • Baurmann, M. (2021): Die Rückkehr des Vertrauens? Wissenschaftskommunikation.de https://www.wissenschaftskommunikation.de/die-rueckkehr-des-vertrauens-40019/
  • Baurmann, M./Cohnitz, D. (2020). Trust No One? The (Social) Epistemological Consequences of Belief in Conspiracy Theories. In Conspiracy Theories, Oxford University Press, Oxford (im Druck)
  • Baurmann, M. (2019). Im Augiasstall der Soziologie. Zu Michael Schmid: Forschungsprogramme. Beiträge zur Vereinheitlichung der soziologischen Theoriebildung. Soziologische Revue, 42(3), 482–486. https://doi.org/10.1515/srsr-2019-0055 
  • Baurmann, M. (2019). Demokratie aus Gewohnheit? Ein Essay über die stabilisierende Wirkung des Nichtwissen. In K. Marker & A. Schmitt (Eds.), Demokratie und Entscheidung. Beiträge zur Analytischen Politischen Theorie (pp. 263–177). Springer VS. https://www.springer.com/de/book/9783658245283 
  • Krauthoff, T./Meter, C./Baurmann, M./Betz, G./Mauve, M. (2018): D-BAS – A Dialog-Based Online Argumentation System. In Computational Models of Argument, September, S. 325–336.
  • Baurmann, M., Betz, G., & Cramm, R. (2018). “Führer befiehl, wir folgen dir!” Charismatic Leaders in Extremist Groups. In T. Christiano, I. Creppell, & J. Knight (Eds.), Morality, Governance, and Social Institutions. Reflections on Russell Hardin (pp. 259–287). Palgrave Macmillan. https://www.palgrave.com/gp/book/9783319610696
  • Baurmann, M. (2017). Soziale Mechanismen des Fundamentalismus. Mythos Magazin. Online-Magazin Für Die Bereiche Mythosforschung, Ideologieforschung Und Erklärende Hermeneutik. http://www.mythos-magazin.de/ideologieforschung/mb_mechanismen.pdf
  • Baurmann, M., & Mengyue, L. (2017). Rule of Law and Codes of Trust. Interdependencies between Legal and Social Institutions: A Case Study of China. In U. von Alemann, D. Briesen, & L. Quoc Khanh (Eds.), The State of Law. Comparative Perspectives on the Rule of Law in Germany and Vietnam (pp. 275–308). düsseldorf university press. http://dup.oa.hhu.de/581/
  • Baurmann, M., & Brennan, G. (2016). On Virtue Economics. In J. A. Baker & M. D. White (Eds.), Economics and the Virtues. Building a New Moral Foundation (pp. 119–140). Oxford University Press. https://www.oxfordscholarship.com/view/10.1093/acprof:oso/9780198701392.001.0001/acprof-9780198701392
  • Baurmann, M./Lahno, B./Matzat, U. (Hrsg.) (2004). Trust and Community on the Internet. Opportunities and Restrictions for Online Cooperation, Lucius & Lucius Verlag, Stuttgart
    http://www.analyse-und-kritik.net/HeftDetails.php?AusgabeID=23
  • Baurmann, M./Mans, D. (1984). Künstliche Intelligenz in den Sozialwissenschaften. Expertensysteme als Instrumente der Einstellungsforschung, in: Analyse & Kritik 6, S. 103-159. http://www.analyse-und-kritik.net/Dateien/56c319b70338e_ak_baurmann_mans_1984.pdf