Team – Dr. Matthias Begenat

Dr. Matthias Begenat

Dr. Matthias Begenat

Leiter Wissenschaftskommunikation

+49 176 42 40 39 97

  matthias.begenat@cais.nrw

Dr. Matthias Begenat (Leiter Wissenschaftskommunikation)

Matthias Begenat leitet den Bereich Wissenschaftskommunikation am Center for Advanced Internet Studies (CAIS) in Bochum. Er konzipiert, plant und moderiert Formate, in denen Forschung anschaulich, verständlich und relevant präsentiert wird. Er ist an der Konzeption eines Instituts für Digitalisierungsforschung beteiligt.

In einem eigenen Forschungsprojekt arbeitet Matthias Begenat zur Wissenschaftskommunikation in der Digitalisierungsforschung. Darüber hinaus ist er in verschiedenen wissenschaftlichen Projekten aktiv (z.B. in der Delphi-Studie zur Zukunft der Digitalisierungsforschung).

Lebenslauf
  • Von 2016 bis 2017 war Matthias Begenat als Referent in der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) beschäftigt.
  • 2015 promovierte er an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in der Kommunikationswissenschaft zum Thema ‚Öffentlichkeit – für alle? Themen und Informationsrepertoires in politischen Milieus‘. Von 2010 bis 2015 forschte und lehrte er an der HHU Düsseldorf als wissenschaftlicher Mitarbeiter.
  • Sein Studium absolvierte er an der Ruhr-Universität Bochum (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft / Medienwissenschaft, Bachelor) und an der HHU Düsseldorf (Politische Kommunikation, Master).
Publikationen und Vorträge
  • Schmitt, J. B.; Begenat, M.; Brenker, M. & Bieber, C. (2021). Interdisziplinarität in der Digitalisierungsforschung. Notwendigkeit oder leeres Versprechen für progressives wissenschaftliches Arbeiten? die hochschule. journal für wissenschaft und bildung (im Erscheinen).
  • Begenat, M. (2020, Oktober). Digitalen Wandel aktiv gestalten? Wissenschaftskommunikation in der Digitalisierungsforschung. Forum Wissenschaftskommunikation, digital.
  • Kösters, R.; Obert, P.; Begenat, M. & Jandura, O. (2019). In der Krise vereint? Milieuspezifische Perspektiven auf die Flüchtlingskrise. Studies in Communication Sciences, 19.1. (2019).
  • Kösters, R.; Obert, P.; Begenat, M. & Jandura, O. (2018, Februar). In der Krise vereint? Milieuspezifische Perspektiven auf die Flüchtlingskrise. Gemeinsame Jahrestagung 2018 der DGPuK, DVPW und SGKM „Politische Kommunikation in und über Krisen“, Fribourg (Schweiz).
  • Begenat, M. (2017). Im Horizont aller? Zur Fragmentierung öffentlicher Kommunikation in politischen Milieus. In O. Jandura, M. Wendelin, M. Adolf & J. Wimmer (Hrsg.), Integration und Diversifikation. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Begenat, M. (2016, März). Die Perspektive entscheidet. Selektive Zuwendung zu medialen Inhalten in politischen Milieus. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Leipzig.
  • Begenat, M. (2016). Öffentlichkeit – für alle? Informationsrepertoires und Themenwahrnehmung in politischen Milieus. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Begenat, M. (2014, Oktober). Im Horizont aller? Informationsrepertoires und Themenwahrnehmungen in politischen Milieus. Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Soziologie der Medienkommunikation, Düsseldorf.
  • Mahrt, M. & Begenat, M. (2013). Von Lebenswelten und ihren Horizonten. Mediennutzung und Themenwahrnehmung in politischen Milieus. Medien & Kommunikationswissenschaft, 61(1), 21-37.
  • Mahrt, M. & Begenat, M. (2012, Mai). Segmentierte Agenden – Mediennutzung und Themenwahrnehmung in politisch-kommunikativen Milieus. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Berlin.
  • Mahrt, M. & Begenat, M. (2010, November). Mediatisierte politische Milieus? Politische Milieus und ihr Mediengebrauch. 3. Workshop des Medienwissenschaftlichen Lehr- und Forschungszentrums, Köln.
  • Aydin, E.; Begenat, M.; Michalek, C.; Schemann, J. & Stefes, I. (Hrsg.) (2008). Düsseldorfer Forum politische Kommunikation. Schriftenreihe DFPK. Band 3. Berlin, Münster: Lit.