Fellow Thomas Nyckel, M.A.

Thomas Nyckel, M.A.

Technische Universität Braunschweig

  Fellow am CAIS von Januar 2021 bis Juni 2021

  thomas.nyckel@cais.nrw

CAPTCHA if you can

Das Forschungsvorhaben analysiert das Internetphänomen CAPTCHA aus einer medienwissenschaftlichen und technofeministischen Perspektive. Konkretes Ziel ist die Erarbeitung und Einreichung einer interdisziplinär fundierten und allgemein verständlichen Monografie zum Thema CAPTCHA.

Darin werden die wesentlichen Züge der Entwicklungsgeschichte dieses Internetphänomens sowie die damit verbundenen gesellschaftlichen und sozialen Implikationen herausgearbeitet und eine bislang kaum adressierte Forschungslücke geschlossen.

Die medienwissenschaftliche Perspektive blickt im Sinne der Medienarchäologie auf die historisch-genealogischen Entwicklungsschritte von CAPTCHA und deren technische Bedingungen. Die technofeministische Perspektive in Anlehnung an Karen Barad bezieht die komplexen Verflechtungen von CAPTCHA mit Phänomenen wie Mikroarbeit bzw. Gig Economy/digitalisierter Arbeit und der Entwicklung künstlicher Intelligenzen mit ein.

Neben dem wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn hat diese Analyse zum Ziel, die Möglichkeiten von Selbst- und Mitbestimmung bei Design und Nutzung der Internetdienste von CAPTCHAs zu eruieren. Darüber hinaus wird die Analyse die Überlegung beinhalten, inwieweit sich die anhand von CAPTCHA gewonnenen Erkenntnisse generalisieren lassen, um auf kommende Entwicklungen vorzubereiten.

Forschungsschwerpunkte
  • Medienwissenschaft
  • Karen Barads agentieller Realismus
  • Feministischer kritischer Posthumanismus
  • Theorie(n) des Digitalen
  • Hypercomputation
Curriculum Vitae
  • 2020: Promotionsprogramm „Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht”, Technische Universität Braunschweig
  • 2016: MA in Medienwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin. Die Masterarbeit „Berechenbarkeit als Sphäre digitaler Medien“ wurde mit dem Humboldt-Preis 2017 ausgezeichnet.
  • 2013: BA in Philosophie/Musikwissenschaft, Universität Potsdam
Vorträge und Veröffentlichungen
  • Nyckel, Thomas: Karen Barads New Materialism und die Konstitution von Mensch und Maschine in den Praktiken des CAPTCHA. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2019 Medien-Materialitäten an der Universität zu Köln von 25. bis 28. September 2019.
  • Nyckel, Thomas: Karen Barads agentieller Realismus und die Medienpraktiken der Künstlichen Intelligenz. Vortrag im Rahmen des Workshops Über das Versiegeln und Öffnen von Black Boxes – Dispositive und Artefaktarrangements als Analyseinstrumente an der Universität Heidelberg von 23. bis 25. Mai 2019.
  • Nyckel, Thomas: CAPTCHA oder: Trainieren wir die digitalen Medienmaschinen? Vortrag auf Einladung an der Hochschule für Bildende Künste (HBK) in Braunschweig am 15. Januar 2019.