Fellow Dr. Kathrin Friedrich

Dr. Kathrin Friedrich

Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) / Universität Potsdam

  Fellow am CAIS von April 2020 bis Juli 2020

kathrin.friedrich@cais.nrw

‚The Internet of Cows’ – Zur Operationalisierung von Vitaldaten in der industriellen Viehzucht

Der weltweit steigende Bedarf an (tierischen) Lebensmitteln stellt die industrielle Viehzucht vor grundlegende Herausforderungen, denen durch den Einsatz digitaler Medientechnologien begegnet werden soll. Vernetzte Datenerhebung und –prozessierung werden dabei nicht mehr nur zur Information und Beobachtung eingesetzt, sondern zielen primär auf eine Intervention in Körper, Verhalten und Prozesse. Eine solche Operationalisierung von Vitaldaten zeigt sich insbesondere im Virtual Fencing, dem virtuellen Hüten von Tierherden. Softwarelösungen, Sensortechnologien sowie Cloud- und GPS-Dienste sollen eine geschlossene Operationslogik schaffen, um das Bewegungsverhalten der Tiere automatisiert zu regulieren.

Das medienwissenschaftliche Projekt analysiert anhand von Fallstudien die Infrastrukturen, Interaktionsbedingungen und soziokulturellen Konsequenzen von Virtual Fencing im Bereich industrielle Viehzucht. Eingebettet ist die Analyse in eine weitergefasste Untersuchung zur adaptiven Verschaltung von Umgebungen, Lebewesen und Interventionen durch Tracking-Technologien in lebenswissenschaftlichen Praktiken.

Forschungsschwerpunkte
  • Adaptive Medien
  • Bildgeführte Interventionen
  • Tracking
  • Software Studies
  • Wissenschaftsforschung
Curriculum Vitae
  • Seit 10/2018: Wissenschaftliche Koordinatorin und PostDoc, Forschungskolleg „SENSING. Zum Wissen sensibler Medien“ (gefördert von der VolkswagenStiftung), ZeM – Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften und Universität Potsdam
  • 05/2013 – 10/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, DFG-Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor“, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 06/2015: Promotion in Medienwissenschaft, Dissertationsschrift „Medienbefunde. Digitale Bildgebung und diagnostische Radiologie“ (erschienen bei De Gruyter 2018), Kunsthochschule für Medien Köln
  • 06/2009 – 04/2013: Künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin, BMBF-Forschungsverbund „Verkörperte Information – ‚Lebendige’ Algorithmen und zelluläre ‚Maschinen’“, Kunsthochschule für Medien Köln
  • Studium der Medienwissenschaft, Rechtswissenschaften und Soziologie, Philipps-Universität Marburg
Vorträge und Veröffentlichungen
  • Friedrich, Kathrin (vorauss. 2021). Adaptive Bildgebung – Interventionelle Kopplungen von Bild, Körper und Handlung. In: Rieger, Stefan & Schäfer, Armin & Tuschling, Anna (Hg.): Virtuelle Lebenswelten. Körper-Räume-Affekte. Boston/Berlin: De Gruyter.
  • Friedrich, Kathrin (im Druck). Im virtuellen Zaun – Umgebungen adaptiver Medien. In: Rebekka Ladewig, Angelika Seppi (Hg.): Techno-ästhetische Perspektivierungen des Milieus. Leipzig: Spector Books (im Druck).
  • Feiersinger, Luisa & Friedrich, Kathrin & Queisner, Moritz (Hg.). (2018). Image Action Space. Situating the Screen in Visual Practice. Berlin/Boston: De Gruyter.
  • Friedrich, Kathrin (2018). Medienbefunde. Digitale Bildgebung und diagnostische Radiologie. Boston/Berlin: De Gruyter.