PhDnet@CAIS – Storytelling

PhDnet@CAIS – Storytelling

  24. November 2020, 10:00 – 14:30 Uhr

  CAIS, Universitätsstr. 104, 44799 Bochum

  virtuell

» Kontakt: Dr. Nina Hahne

» Anmeldung: phdnet@cais.nrw.

Flyer_Storytelling

PhDnet@CAIS – Storytelling

Beim Jahrestreffen des PhDnet@CAIS am 24. November 2020 dreht sich alles um das Thema „Storytelling“. Wir wollen dieses Mal mehr über Euch erfahren: Warum promoviert Ihr, und zu welchem Thema? Wohin soll es nach der Promotion gehen? Wie finanziert Ihr Euch, und wie steht es mit der Betreuung? Seid Ihr zufrieden mit Eurer Work-Life-Balance, oder ist der Publikationsdruck zu hoch? Habt Ihr Tipps und Tricks in Sachen Wissenschaftskommunikation?

In jeweils 20 Minuten könnt Ihr Euch und Euer Projekt im Storytelling-Modus vorstellen oder Eure „Academic Journey“ erzählen, Erfolge (und Misserfolge) inklusive. Fragt, was Ihr andere Promovierende schon immer einmal fragen wolltet, und teilt Eure wichtigsten Erkenntnisse und Geheimtipps. Überlegt selbst, ob Eure Geschichte eine Komödie oder eine Tragödie sein soll, ein Krimi, ein Märchen oder doch etwas ganz Anderes.

Zum Abschluss gibt es einen spannenden Vortrag über Alternativen zu „Google“ von Prof. Dr. Dirk Lewandowski (HAW Hamburg).

Das PhDnet-Jahrestreffen findet dieses Mal virtuell über Zoom statt. Damit die Vernetzung nicht zu kurz kommt, könnt Ihr Euch nach dem offiziellen Programm noch in Breakout Rooms weiter unterhalten.

Meldet Euch jetzt schon zur Teilnahme am Jahrestreffen und zur Teilnahme am Storytelling unter phdnet@cais.nrw an.

PhDnet - Storytelling

Programm

10:00 – 10:15 Uhr
//Begrüßung

 

10:15 – 12:00 Uhr
//Storytelling

 

12:00 – 12:30 Uhr
 //Mittagspause
12:30 – 13:30 Uhr
//Warum wir Alternativen zu Google brauchen und wie wir sie schaffen können
Prof.Dr. Dirk Lewandowski (HAW Hamburg)

 

13:30 – 14:30 Uhr
//Storytelling (Breakout Rooms)

Archiv

Das PhDnet@CAIS ist ein offenes Vernetzungsangebot des Center for Advanced Internet Studies (CAIS) und unterstützt Promovierende langfristig – auch über den Abschluss ihrer Dissertation hinaus. Das Netzwerk bietet wissenschaftliche Kontakte über Fachgrenzen hinweg. Es organisiert Veranstaltungen für Promovierende, die sich in ihren Projekten mit den gesellschaftlichen Chancen und Risiken der Digitalisierung befassen.